Teilzeit-Beziehung

Was ist das genau? Tja das frage ich mich auch oft... Ich war schon immer Jemand, der den Dingen gern einen Namen gibt. Eine Beziehung in der man so gut wie, oder richtig zusammen lebt, einen gemeinsamen Alltag hat, dass ist für mich eine "Vollzeit- Beziehung" denn man ist ja die meistens zusammen. Paare die sich hingegen fast nie sehen, weit von einander getrennt leben und das über einen langen Zeitraum (was auch immer "lang" ist, das muss jeder selbst für sich definieren) führen dann eine Fernbeziehung. Wir liegen irgendwo dazwischen, sehen uns mal mehr mal weniger aber bist jetzt waren wir nie länger als 3 Wochen getrennt. Deswegen kann es auch nicht Fernbeziehung nennen, denn das würde den Paaren die viel länger getrennt sind nicht gerecht werden. Wir sind jetzt bald ein Jahr zusammen und bis vor 3 Monaten haben mein Freund und ich in der Selben Stadt studiert. Das klingt gut oder? War es auch. Aber durch unterschiedlich Stundenpläne, Hobbies für die man auch immer wieder in die jeweilige Heimatstadt musste und anderen Verpflichtungen haben wir uns auch da immer wieder ein paar Tage oder Wochen nicht gesehen. Damit kamen wir auch beide ganz gut klar bis dann der Sommer kam... und jetzt der Herbst. Aber dazu später mehr. So nun kennt ihr erstmal meine Grundsituation. Im nächsten Eintrag berichte ich euch dann warum der Sommer denkbar ungünstig war. Träumt süß!

29.9.13 21:42

Letzte Einträge: Sommerfrust, Ich hasse Abschiede…, Skype. Fluch oder Segen?

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen